Skip to main content

Horst Bingel (1933-2008) - Schriftsteller: Frankfurter Forum für Literatur

Seit 1965: Frankfurter Forum für Literatur

Die Autoren lesen in der Straßenbahn bei der Fahrt von Endstation zu Endstation. Die Leser bzw. Zuhörer stiegen zu, wann immer sie wollten.

Horst Bingel initiierte das Frankfurter Forum für Literatur, um außerhalb der bestehenden Gruppen wie z.B. der Gruppe 47 Literatur zu verbreiten, einer breiteren Schicht von Lesern Zugang zu ermöglichen. Besonders aktiv war das Forum während der Jahre 1965 bis 1968.
Er organisierte mit dem Forum 1966 und 1967 erstmals Autorentreffen, bei denen Schriftsteller aus Westeuropa mit ihren Kollegen aus Ost- und Süd­osteuropa zusammenkamen. 
Er veranstaltete 1968 die internationale "Literarischen Messe" der Avantgarde im Frankfurter Römer. 
Er ließ zur 25. Frankfurter Buchmesse 1973 eine Büchertram fahren und Literatur-Litfasssäulen aufstellen.
Er veranstaltete Lesungen auf der Baustelle des U-Bahnhof Hauptwache und in der Werkhalle der Firma Messer-Griesheimn.

Die Literaturtram von innen...
...und von außen
Auf der Baustelle des U-Bahnhofs Hauptwache signieren die Autoren nach der Lesung Hocker und versteigern sie.
Auch Gerhard Zwerenz ist dabei.
Das Publikum füllt die Werkhalle der Firma Messer Griesheim bis auf den letzten Platz.
Gerhard Zwerenz liest vor den Röhren.
Die riesigen Röhren in der Werkhalle überragen imposant die lesenden Autoren.